Sehenswürdigkeiten

ferienwohnung_wachtberg_sehenswuerdigkeitenWachtberg-Berkum liegt im Erholungsgürtel von Bonn, ca. 10 km südwestlich der Stadt, ca 5 km westlich des Rheins – s. Anreiseskizze. Den Wanderer oder Radfahrer erfreut fast überall der traumhafte Blick auf das Siebengebirge. Die pferdereichste Gegend Deutschland ist ein Paradies für Reiter,  Golfer können ihrer Profession auf zwei gepflegten Golfplätzen in der Umgebung frönen.

Im Ort gibt es eine wunderschöne Wasserburg, ein Hallenschwimmbad – im Sommer mit Liegewiese – eine große Turnhalle, Tennisplätze und einen Fußballplatz. Für die Kleinen befinden sich zwei kindgerechte Spielplätze in der Nähe.

Im qualitativ hochwertigen Einkaufszentrum können Sie nach Lust und Laune einkaufen, es führt alle Waren des täglichen Bedarfs und vieles weit darüber hinaus. Mit dem öffentlichen Verkehrsnetz erreichen Sie von hier aus die Städte Bonn-Bad Godesberg, Köln, Remagen und Koblenz.

A. Im mediteranen Flair des Drachenfelser Ländchens

  • Auf Schusters Rappen oder mit dem Fahrrad die Natur erschließen, z. B. die Grube Laura in Kürrighoven, eine frühere Bergbausenke, die in einen wunderschönen Turnierplatz umgestaltet wurde.
  • Verschiedene Künstler im Bauerndorf Kürrighoven laden zum Mitgestalten oder Bewundern ein.
  • Besonders reizvoll ist eine Burgen-Rundtour, die die Burgen in Berkum, Villip und Adendorf mit der Fritzdorfer Mühle verbindet. Nur wenig weiter sind noch  zahlreiche andere Burgen bzw. Schlösser zu besichtigen.

  • Im Töpferdorf Adendorf mit seinen zahlreichen Töpfereien lassen sich wunderschöne Töpfereien entdecken, evt. auch selbst gestalten. Von seinem zentralen traditionellen Tonofen aus führt ein
    Wanderweg zu allen relevanten Tonaktivitäten des Dorfes.
  • Die Kugel mit seinem Radom überragt Berkum und ist als Forschungsstandort weithin sichtbar.
  • Zahlreiche alte Kirchen und Kapellen, z.B die St. Jakobuskapelle in Werthhoven,  laden zum Gottesdienst oder auch zum Konzert ein.
  • Im Naturschutzgebiet Rodderberg und Dächelsberg lassen sich zahlreiche Spuren des Vulkanismus erkunden.
  • Der Naturschutzpark Kottenforst-Ville, ein riesiges Waldgebiet, lädt zu Sport oder Entspannung ein und wird gekrönt durch die Einkehr im Kottenforster Bahnhof.

B. Rhein-Romantik pur erleben

ferienwohnung_wachtberg_siebengebirge

  • In 5 km Entfernung fließt „Vater Rhein“ durch das Rheintal an zahlreichen Burgen und besonderen Naturformationen vorbei und bezaubert immer wieder jeden mit seinem Charme und seiner Schönheit.
  • Tägliche Schiffsfahrten, z.B nach Königswinter, Linz, Bingen, Bonn oder Köln laden dazu ein, die Romantik live zu spüren.

  • Königswinter lockt nicht nur mit seinen verwunschenen Fachwerkhäusern und Weinlokalen zahlreiche Besucher an, sondern auch mit dem neuen Sealife-Center.
  • Ein Ausflug auf den Drachenfels – z.B. mit der Zahnradbahn – gehört zum „Muss“ vieler Besucher. An schönen Tagen kann man von hier aus bis zum Kölner Dom schauen. Das auf dem Wege liegende Schloss Drachenburg ist in den letzten Jahren liebevoll renoviert worden.
  • Das Siebengebirge mit seinen vielen Wanderwegen bietet immer wieder herrliche Ausblicke auf das Rheinpanorama. Von hier aus beginnt der Rheinsteig. Vielleicht möchten Sie sich auch gerne wie früher die Bonner Staatsgäste vom Hotel Petersberg verwöhnen lassen und die Aussicht auf Bonn genießen.
  • Vom ehemaligen Vulkan Rodderberg aus mit seinen herrlichen Reiterarealen gelangen Sie zu den Burgresten des Rolandsbogens und können hoch über dem Rhein exklusiv speisen.

  • Ein Kleinod besonderer Art ist der Bahnhof Rolandseck, wo tradierte und moderne Bauweise zu einem wunderschönen, lichtvollen Museum kombiniert wurde, das Werke von Hans Arp und Zeitgenossen beherbergt.
  • Der Wildpark Rolandseck verbindet die Freude an den Tieren mit der herrlichen Aussicht auf das Rheinpanorama und wird für groß und klein zum unvergesslichen Erlebnis.
  • In Rhöndorf können Sie das Geburtshaus von Konrad Adenauer besichtigen und so Geschichte live schnuppern.
  • Remagen mit seiner berühmten Brücke dürfte vielen vom Film her bekannt sein, sonst kann die Geschichte im Brückenmuseum nachvollzogen werden. Von weitem schon entdeckt man die grazile Appolinariskirche hoch über dem Rhein, ein eindrucksvolles Juwel.
  • In Andernach den höchsten Kaltwassergeysir zu bewundern, ist sicher ein besonderes Erlebnis.

C. Ahrtal und Voreifel erkunden

ferienwohnung_wachtberg_kirche

  • Der Rotweinwanderweg führt durch die sanften Höhen der Weinberge mit herrlichen Ausblicken auf das schöne Ahrtal.
  • In den Stadtmauern von Ahrweiler mit den vielen reich verzierten Fachwerkhäusern fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt, kann aber dennoch gepflegt einkaufen bzw. speisen.
  • Auch Altenahr reizt mit seinen Fachwerkhäusern, Weinlokalen und der sich romantisch durch den Ort schlängelnden Ahr.
  • Im moderneren Bad Neuenahr, einem gepflegten Kurort, finden Sie vielfältige Angebote zum Einkaufen, können die Kurkonzerte genießen oder relaxen im Thermalbad bzw. im Twin-Erlebnisbad. Manchen reizt auch die Spielbank, sein Glück zu versuchen.
  • Auch Rheinbach als gepflegte Glasstadt ist mit seinen vielen Fachwerkhäusern einen Besuch wert. Im Hexenturm und dem anschließenden Himmeroder Hof kann die mittelalterliche Geschichte hautnah erfahren werden.
  • Rad- und Fußwege an der romantisch sich schlängelnden Ahr führen an reizvollen Weinlokalen oder Winzereien vorbei, wo Sie die besondere Qualität des Ahrrotweins kosten sollten.
  • Nach allen interessanten Besuchen lädt die großräumige Panoramasauna in Holzweiler zum tiefen Entspannen ein.

D. Reizvolles in Bonn mit Bad Godesberg und Köln erfahren

ferienwohnung_wachtberg_bonnrathaus

  • Die Spuren der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn sind noch an vielen Regierungsgebäuden wiederzufinden, nach wie vor sind einige Ministerien in Bonn beheimatet.
  • Seit einigen Jahren entwickelt sich Bonn zur Kongress- und Wissenschaftsstadt mit herausragenden Instituten, ansonsten findet man das rege Universitätsleben im und um das wunderschöne Poppelsdorfer Schloss. Auch die UN ist mit einer Reihe von Unterorganisationen in Bonn angesiedelt.
  • Die Museumsmeile mit der Kunst- und Ausstellungshalle, dem Kunstmuseum, dem Haus der Geschichte und dem Museum König zieht mit ihren exquisiten Ausstellungen seit Jahren die Besucher in den Bann.

  • Auch ein Besuch der Oper Bonn und der zahlreichen Schauspiel- und Konzertvorführungen wird hohen künstlerischen Ansprüchen gerecht.
  • Dem großen Sohn der Stadt – Ludwig van Beethoven – sollte man in seinem Geburtshaus einen Besuch abstatten. Seine Musik erklingt in Bonn immer wieder, z.B. auch in der Bad Godesberger Redoute. In dem ehemaligen Ballhaus von 1790 fühlt man sich zurückgesetzt in die frühere Zeit.
  • Bad Godesberg mit seinem Kurpark, dem Park an der Redoute und den vielen alten Villen zeigt noch den Glanz hochherrschaftlicher Zeiten. In vielen dieser Villen befinden sich heute ärztliche Praxen oder spezielle Kliniken.
  • Über allem ragt auf einem ehemaligen Vulkankegel die Godesburg empor, eine Burgruine, die besichtigt werden kann und eine gepflegte Restauration enthält.
  • Auch Ernst Moritz Arndt und August Macke haben in Bonn gewohnt und werden in besonderen Häusern geehrt.
  • Die Stadt Köln mit ihrem Kölner Dom ist weltberühmt und sehenswert, beherbergt aber noch viel mehr sehr bedeutsame Kirchen und Gebäude, die einen Besuch lohnen.
  • Zahlreiche Museen, wie das Richard-Wallraf-Museum zeigen Kunst auf internationalem Niveau. Im Römisch-Germanischen Museum kann man die in Köln reichlich vorhandenen Spuren der Geschichte verfolgen. Bei Konzerten in der Philharmonie genießt man eine hervorragende Akustik.
  • Ansonsten ist Köln so quirlig, lebendig und weltoffen, tolerant und interessant, dass man sich einfach selbst in diese Atmosphäre stürzen muss, um sie so richtig zu schmecken. Das gilt natürlich besonders für den Karneval, der unvergleichlich ist und alle mit in seinen Bann reißt. Sie erreichen Köln am besten vom 5 km entfernten Bahnhof Mehlem aus mit der Bahn, um die Stadt ohne Parkplatzprobleme genießen zu können.